Saison 2019/20 beendet – Ergebnisse annuliert

Der Vorstand des FVBB beschließt in Abstimmung mit der SBK und RSK, die aktuelle Saison abzubrechen. Die Ergebnisse werden nicht gewertet und auch keine Ehrungen vorgenommen. Stattdessen liegt der Fokus auf der Planung der kommenden Saison.

Aufgrund der anhaltenden Kontaktbeschränkung, sowie der weiteren Einschränkungen speziell im Sport ist eine Weiterführung des Spielbetriebs in dieser Saison für den Verband nicht verantwortbar. Im Sinne der Gesundheit aller SportlerInnen, Coaches, SchiedsrichterInnen und allen weiteren Beteiligten erklärt der Vorstand des Verbandes, in Abstimmung mit der Spielbetriebskommission und der Regel- und Schiedskommission, die Saison für beendet. Sämtliche Ehrungen werden nicht vorgenommen, da die Ligen vorzeitig abgebrochen wurden.

Sollten in den kommenden Wochen Sportanlagen schrittweise wieder für den Trainingsbetrieb geöffnet werden, empfiehlt der Verband, dass sich alle SportlerInnen unbedingt an die Vorgaben der Bundesregierung und der Landessportbünde halten. Die Inhalte der Trainings sollten dabei so angepasst werden, dass dabei die Abstandsregeln eingehalten werden.

Während die sportlichen Leistungen der abgelaufenen Saison vor dem Gemeinwohl in den Hintergrund gerückt sind, blickt der Verband optimistisch auf die kommende Spielzeit. „Wir freuen uns auf die kommende Saison und hoffen, dass diese ohne Einschränkungen gespielt werden kann. Wir haben gemeinsame viele tolle und wichtige Entwicklungsschritte vor uns“, so Niklas Wangnet, Leiter der SBK.

Titelbild: Jacob Bestgen.

Posted in Spielbetrieb.