Mit dem Rücken zur Wand

Am Samstag läuft BAT zuhause gegen Schenefeld auf. Die Truppe gibt sich tiefenentspannt. Nach vier Niederlagen am Stück muss ein Sieg aber zwingend her.

Bis auf die Auftaktpleite in Schriesheim, konnte sich Berlin gegen Weißenfels, Leipzig und zuletzt Lilienthal teuer verkaufen. Trotz wichtiger Ausfälle. Zählbares gab es aber nichts. Tabellenplatz neun. Vorletzter.

Anders Schenefeld. Dem Aufsteiger gelang ein Sieg gegen Schriesheim und ein Unentschieden gegen Leipzig. Mit vier Punkten stehen die Blau-Weißen sogar auf einem Playoff-Rang, Platz sechs.

Am Samstag wird das Trainer-Duo Adolfsson und Kratochvil zum ersten Mal in dieser Saison auf den kompletten Kader zugreifen können. Zusammen mit Heimvorteil und Erfahrung
Mehr auf der Vereins-Webseite lesen!

Verein/Team: BAT Berlin

Posted in BAT Berlin.