Laikas nach Krimi im Halbfinale

Enger Kampf gegen MFBC Schkeuditz/Leipzig, Penaltyschießen entscheidet für Berlin

Die Laikas Berlin stehen nach einem äußert knappen 4:3-Erfolg gegen den MFBC Schkeuditz/Leipzig im Halbfinale der Regionalliga Ost. Die Entscheidung fiel erst mit dem 22. Strafstoß im Penaltyschießen, den Dusan Chmelko versenkte.

Damit tritt Berlin als einziges Team der Berlin-Brandenburgischen Regionalliga am kommenden Wochenende zur Endrunde in der Hauptstadt an. Die anderen drei Mannschaften kommen aus der Regionalliga von Sachsen und Sachsen-Anhalt: Füchse Harzgerode, USV TU Dresden und Floor Fighters Chemnitz II.

Als Erster seiner Regionalliga-Staffel spielten die Laikas gegen den MFBC als Vierten der sehr ausgeglichenen und insgesamt leistungsstärkeren anderen Staffel.

Gegen den mit
Mehr auf der Vereins-Webseite lesen!

Verein/Team: BAT Berlin

Posted in BAT Berlin.