Krimi ohne Happy-End

Gegen Leipzig übersteht Berlin nicht nur eine 5-Minuten-Strafe, sondern holt auch noch einen 1:5-Rückstand auf. Für die ersten Saisonpunkte reicht der Kraftakt aber trotzdem nicht.

Auch im dritten Spiel der Saison muss der junge Berliner Kader wichtige Ausfälle verkraften (Keil, Vaicis, Thun u.a.), was sich zunächst insbesondere in der defensiven Zuteilung bemerkbar macht. Berlin erarbeitet sich Chancen, fängt Leipzigs Konter aber nicht gut ab. Hoppes 0:1 gleicht Savolainen noch aus, Leipzig erzwingt die Pausenführung durch ein Eigentor – 1:2.

Im zweiten Drittel fällt Berlin zunächst in ein tiefes Loch. Leipzig ist schneller, mit Körper und Kopf. Kanta und zweimal Schuschwary legen auf
Mehr auf der Vereins-Webseite lesen!

Verein/Team: BAT Berlin

Posted in BAT Berlin.