Hör-Tipp Spielemobil „KIDZ“ und Entwicklung im Verband

Warum Crowdfunding? Warum jetzt? Welche weiteren Projekte gibt es? Hört Adrian Mühle im Interview mit Radio Energy und „Chaos im Slot“.

Das Crowdfunding-Projekt Spielemobil „KIDZ“ weckt Einiges an Interesse am Projekt und in dem Rahmen auch an der Entwicklung des Verbandes. Adrian Mühle stand Radio Energy und dem Floorball-Podcast „Chaos im Slot“ Rede und Antwort. Ein paar der wichtigsten Fragen zum Projekt beantwortet FVBB-Präsident Adrian Mühle hier für euch.

Warum startet das Corwdfunding-Projekt genau jetzt?

Nach der Zwangspause im März und der Absage vieler schöner Projekte im Verband, können wir den Kopf jetzt nicht hängen lassen. Wir wollen nicht tatenlos warten bis es wieder los geht. Wir sollten stattdessen die Kräfte sammeln und uns für das Kommende wappnen. Wir denken hier in die Richtung Open-Air-Floorball und wollen mit einem  Spielemobil den ersten Schritt dazu vorbereiten. Floorball und mehr auf Rädern! Nach vielen Jahren Sommercamp haben sich Spiele wie Spikeball, Speedminton oder Intercrosse angesammelt. Diese wollen wir nun für alle zugänglich machen.

Warum Crowdfunding?

Das ist bereits unsere zweite Crowdfunding-Kampagne. Vor fast einem Jahr starteten wir, mehr aus der Not heraus, das erste Projekt. Nach Absage eines Partners drohte 2019 unser Technikkurs erstmals auszufallen. Wir sammelten mit der Berlin Recycling Crowd als Nachwuchsprojekt ca. 1800 € für den Erwerb mehrerer Roboter. Die Roboterkampagne lebt noch immer: Wir schulen immer wieder vorrangig Kinder im Umgang mit Robotertechnik und Floorball. Sport und Technik lässt sich miteinander verbinden, was wir schon mehrfach bewiesen haben.

Warum wollt ihr Floorball mit dem Spielemobil Kidz in eine Box auf Rädern packen?

Mit dem Spielemobil „KIDZ“ wollen wir Menschen an vielen Orten erreichen. Wir haben gesehen, was aus den Robotern werden kann. Schulen interessieren sich, Verbände wollen uns buchen und neue Kursideen entstehen. Floorball macht Schule – auf ganz unterschiedlichen Wegen. Wenn wir ein Bildungswochenende organisieren brauchen wir schnell unsere Materialien aus dem  Verband. Wir benötigen aktuell 5-6 Stunden zum Einladen eines gemieteten Anhängers und 3-4 Stunden zum Ausladen. Wir brauchen eine Lösung die schneller, eleganter, zeitgemäßer, platzsparender und übersichtlicher ist: Einen speziellen Anhänger halt! Wir lagern alles darin und lassen den Anhänger reisen. Eine bessere Werbung für unseren Sport können wir nicht bekommen!

Das wäre ein tolles Schlusswort. Was willst du uns trotzdem noch mitgeben?

Wir sollten die Chance wahrnehmen und nicht stillsitzen. Alle, die bereit sind 10 € zu geben, sollten es bitte tun. Uns bietet die Crowdfunding-Plattform ein Sprungbrett, unsere Ideen in die Tat umzusetzen. Wir wollen eine neue moderne Sportszene aufbauen, die uns vertraut und mit uns geht. Die Zeit dafür ist genau richtig, da Berlin, Brandenburg und weite Teile aus Deutschland seit Jahren hinter uns stehen und uns helfen. Dafür sei an dieser Stelle auch mal ein Dank gesagt!

Fragen: MÖK des FVBB
Foto: Floorball-Sommercamp

Radio-Interview mit Radio Energy

Sendetermine:
Moshow: 06:10 Uhr & LR 11:30 Uhr
Link zur Webseite mit Livestream:
Link

Das Interview des Floorball-Podcasts
„Chaos im Slot“

Veröffentlicht in Verband.

Kommentar verfassen