U15 mit Licht und Schatten

Am zweiten Spieltag behaupten die U15-Junioren Tabellenplatz zwei – kassieren aber die erste Pleite.

Im Spiel gegen den TSV Rangsdorf ließ sich die SG BAT/Siemensstadt von der destruktiven Spielweise des Gegners einschläfern und fand nicht ins Spiel. Der Tabellennachbar agierte vor dem Tor sehr effizient, BAT nutzte seine Chancen nicht und zu allem Überfluss musste BAT-Spieler Nils Rumler auch noch nach einem Zusammenprall mit einem ausgekugelten Arm ins Krankenhaus gebracht werden. Gute Besserung an dieser Stelle. So blieb das gesamte Team unter seinen Möglichkeiten und verlor verdient, wenn auch etwas hoch, mit 3:10.

Im zweiten Spiel des Tages hieß der Gegner Potsdam
Mehr auf der Vereins-Webseite lesen!

6:3-Glanzsieg gegen Devils

Überraschend aber vollkommen verdient gelingt Berlin ein 6:3-Erfolg gegen den Tabellenzweiten aus Wernigerode.

BAT schließt von Anfang an alle Passwege, Wernigerode findet kaum zu Abschlüssen. In der 2. Spielminute wird Kratochvils Schlenzer zu einem Bogen abgefälscht, Bonk schiebt am langen Pfosten ein. Kurz darauf erkämpft Keil den Ball, Bondor setzt sich im Slot durch 2:0. Kurz vor Drittelende verkürzt Iskanius in Überzahl.

Auch im zweiten Spielabschnitt ist Berlin die bessere Mannschaft. Keil und Savolainen treffen jeweils nur Metall. In der 35. Spielminute lenkt Bondor einen starken Auswurf von Bestgen (später zum Spieler des Spiels ernannt) etwas glücklich zum 3:1 ins Netz. Nur
Mehr auf der Vereins-Webseite lesen!

U-15-Junioren weiter spitze

BAT´s U-15-Junioren behalten ihr weiße Weste: Am Wochenende gab es zwei Siege und mehr als 40 Tore.

Beim ersten Heimspieltag der Saison traf die Mannschaft zunächst auf die SG Berlin. Die SG tritt als reines Mädchen-Team in der Liga außer Konkurrenz an. BAT gewann 20:0, die SG überzeugte aber guten Offensivaktionen.

Im zweiten Spiel des Tages gegen die Eisbären Juniors konnte Trainerin Inge Kuld erstmals auf alle Spieler zurückgreifen. Nach einer konzentrierten Leistung konnte man ein 23:1 verbuchen und steht damit weiterhin punktgleich mit Tegel an der Tabellenspitze.

>Ergebnisse und Tabelle


Mehr auf der Vereins-Webseite lesen!

Kuld für WM nominiert!

In wenigen Tagen beginnt die Damen-WM in Bratislava. Auch BAT Berlin darf eine Repräsentantin entsenden. Inge Kuld, Mitglied der Berliner Zweitligamannschaft, hat es in den Kader der estnischen Auswahl geschafft.

Inge, wie überrascht warst du, als die Nominierung kam?

Inge Kuld: Hätte man mich im Mai nach dem Positionswechsel gefragt (Kuld wechselte von Goalie zu Feldspielerin), hätte ich es für ausgeschlossen gehalten. Jetzt nach einigen erfolgreichen Spielen und gutem Feedback der Trainer hatte sich bei mir ein Gefühl eingestellt, es könnte doch klappen. Man hat uns aber lange auf die Folter gespannt.

Warum Feld und nicht Tor, deine eigentliche Paradedisziplin?

Das hat praktische
Mehr auf der Vereins-Webseite lesen!

BAT II überrascht in Dresden

Vollkommen unerwartet gelingt BAT II ein wichtiger Punktgewinn in der 2. Bundesliga. Beim Tabellenvierten Dresden, unterliegt man erst nach Verlängerung mit 3:4.

Am vergangenen Samstag ging es für die bislang punktlose zweite Mannschaft zum Auswärtsspiel zu den Unihockey Igels Dresden. Das Team war aufgrund der letzten Trainingsfortschritte guter Dinge, Viertplatzierten etwas mitnehmen zu können. Die Kadergröße war mit elf Feldspielern nicht optimal, aber akzeptabel. Dresden standen mehr als drei Reihen zur Verfügung.

Nachdem das Spiel mit leichter Verzögerung um 16:15 losgehen konnte, gelang es Berlin seinen Gegner in den ersten 15 Minuten größtenteils vom eigenen Tor fernzuhalten. Leider konnte ein eigenes Überzahlspiel
Mehr auf der Vereins-Webseite lesen!

Knappe Niederlage in Kaufering

Im Gegensatz zur Partie gegen Hamburg präsentiert sich Berlin in Kaufering konsolidierter, gestaltet das Spiel lange offen. Am Ende scheitert man wieder an seiner eigenen Chancenverwertung.

Beide Teams beginnen das Spiel auf Augenhöhe. Kaufering geht in Überzahl durch Wipfler in Führung. Berlin erspielt sich gute Möglichkeiten, trifft aber entweder den Pfosten oder die Lüftungsanlage.

Durch einen schönen Schlenzer von Eckebrecht legen die Red Hocks gleich zu Beginn des zweiten Drittels auf 2:0 nach und bekommen kurz darauf ein weiteres Überzahlspiel zugesprochen. BAT übersteht dieses und verkürzt sogar gleich im Anschluss durch einen scharfen Distanzschuss von Känsälä auf 2:1.

Zu Beginn des Schlussabschnitts, in
Mehr auf der Vereins-Webseite lesen!

BAT III glänzt bei Premiere

Das neu formierte Regionalliga-Team BAT III startete sehr ansehnlich in die neue Saison. Zwei Siege aus drei Spielen lassen auf große Taten hoffen. Vielleicht schon an diesem Wochenende.

Im ersten Spiel musste das Team, welches aus alten Hasen und jungen Wilden besteht, noch eine Niederlage gegen die Turtles hinnehmen (3:9). Aber in den darauffolgenden zwei Spielen konnten schon die ersten Erfolge eingefahren werden.

Die Stärke des Teams zeigte sich gleich in seiner zweiten Partie, in der sich gleich sieben Spieler_innen in die Scorerliste eintragen durften und alle für alle kämpften. Im letzten Spiel gegen den UHC konnte man außerdem gut sehen, dass
Mehr auf der Vereins-Webseite lesen!

„Abkürzungen kann jeder“

Nach sieben Spieltagen liegt Berlin außerhalb der Playoff-Plätze. Und das in seiner Final4-Saison. Spielertrainer Kratochvil vertraut aber seiner Mannschaft, das Ruder mit eigenen Kräften rumreißen zu können.

Wäre Berlin in der vergangenen Saison, nach dem großen Umbruch, auf einem Relegationsplatz gelandet, hätte es vermutlich die Wenigsten überrascht. Der Erfolg hat den Verein aber verwöhnt, die Ansprüche sind gestiegen. Dass dieser Jahrgang um einiges schwieriger werden dürfte, hatte sich bereits abgezeichnet.

BAT muss seit geraumer Zeit auf seine drei produktivsten Spieler der Vorsaison verzichten. Neben dem Abgang von Azelius, fallen Brockmann (Studium) und Brincil (Verletzung) über Monate aus. „Solche Jungs machen nicht nur
Mehr auf der Vereins-Webseite lesen!

5:8-Heimpleite gegen Hamburg

Eine 5:8-Heimniederlage gegen den ETV Hamburg lässt BAT weiter nicht von der Stelle rücken. Doch der Blick geht schon nach vorne.

Zu Beginn der Partie zeigt BAT seine Stärke: sicherer Spielaufbau, robuste Defensive. Einen Konter schließt Witte nach fünf Minuten zur Führung ab. Dann aber lässt Berlin nach, und gibt Hamburg Raum. Die Gäste kombinieren sicher und mit direkten Pässen. Stüble, Koivisto und Kühl in Überzahl drehen die Partie bis zur ersten Drittelpause.

Nach der Pause offenbart BAT weiter sträfliche Lücken in der Abwehr und Nachlässigkeiten in der Rückwärtsbewegung. Hamburg zielstrebiger. Kühl setzt nach einem Schuss selbst nach, verwertet den Abpraller –
Mehr auf der Vereins-Webseite lesen!

U15 gewinnt erste Saisonpartien

Die Spielgemeinschaft der U15-Junioren von BAT und des SC Siemensstadt hat seine beiden ersten beiden Saisonspiele am Wochenende souverän gewonnen.

Beim schön ausgerichteten Spieltag in Rangsdorf konnten sich die Kinder, wie am vorherigen Wochenende schon die U13-Junioren, klar gegen die Teams vom SC Potsdam und Zehlendorf 88 durchsetzen. Auch ohne gemeinsames Training der neu gegründeten Spielgemeinschaft gab es keine Anlaufschwierigkeiten und so gewann man 20:2 und 18:2, wobei alle Feldspieler mindestens ein Tor erzielten. Damit steht die SG an der Spitze, punktgleich mit dem VfL Tegel.

>Ergebnisse und Tabelle


Mehr auf der Vereins-Webseite lesen!