Helfer fürs Final4 gesucht!

In genau einem Monat findet in der Berliner Sömmeringhalle das Floorball Final4 statt. BAT richtet das Event mit aus und kennt als Teilnehmer mittlerweile auch seinen Halbfinalgegner. Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren. Tag und Nacht. Nach freiwilligen Helfern wird dennoch händeringend gesucht.

Die Freude war groß, als die Losfee Berlin die Red Devils aus Wernigerode zugelost hat. Im Gegensatz zu Lilienthal oder Weißenfels konnte BAT die Hartzer in dieser Saison bereits einmal schlagen. Die Chancen, wenn auch die eines Außenseiters, sind also da.

Doch bevor die ersehnte Partie angepfiffen werden kann, gibt es noch sehr viel zu tun. Das Organisationsteam finalisiert das
Mehr auf der Vereins-Webseite lesen!

Doppelspieltag als Zerreißprobe

Viel schwerer hätte das neue Jahr für Berlin nicht beginnen können. Mit Weißenfels, Leipzig und an diesem Samstag Lilienthal muss man sich zunächst ausschließlich gegen vermeintliche Favoriten behaupten. Dabei benötigt BAT dringend Punkte, um den Anschluss an die Playoff-Plätze nicht zu verlieren.

Im Hinspiel lieferte sich Berlin mit Lilienthal auswärts eine enorm spannende Partie und unterlag nur knapp mit 1:3. Was der Heimvorteil bewirken kann, werden wir am Samstag ab 18 Uhr (Max-Schmeling-Halle) erfahren. Eintritt frei.

Am Sonntag reist BAT zum Aufsteiger nach Schenefeld. Im Hinspiel eroberte Berlin mit einem 4:3-Erfolg seine ersten Saisonpunkte. Zwar werden weiterhin wichtige Leistungsträger fehlen, die Trainer
Mehr auf der Vereins-Webseite lesen!

Pleite in Leipzig

Nach einem vielversprechenden Start findet Berlin in Leipzig nicht zu seinem Spiel und unterliegt deutlich. Am kommenden Doppelspiel-Wochenende müssen Punkte her, um die Playoff-Chancen zu wahren.

So hatte sich BAT die Revanche gegen den MFBC nicht vorgestellt (Hinspiel 5:6). Zunächst gestaltet sich das Spiel offen mit verhaltenen Chancen auf beiden Seiten. Zum Ende des ersten Drittels hin teilt sich Berlins Abwehr kurz schlecht zu und Ronkanen bringt Leipzig in Führung. Zwei Minuten später erhöht Novotny auf 2:0.

Im zweiten Drittel schwächelt BAT im eigenen Slot, Kanta und Novotny legen nach. Savolainen vergibt einen Penalty, trifft kurz darauf nur Metall. Auch das Überzahlspiel
Mehr auf der Vereins-Webseite lesen!

Nichts zu holen beim Meister

Tabellenführer Weißenfels zeigt BAT die Grenzen auf. Nach zuletzt zwei Siegen setzt es eine herbe Klatsche.

Vorne effektiv, hinten sorglos: Beim Serienmeister Weißenfels gerät BAT Berlin mit 3:15 unter die Räder. Der Tabellenführer zeigte vor dem Tor eine beeindruckende Kaltschnäuzigkeit, profitierte aber auch immer wieder von Stellungsfehlern und Kommunikationsproblemen in der Berliner Abwehr. Schon nach dem ersten Drittel war die Parte beim Stand von 1:7 aus BAT-Sicht gelaufen.

Im Angriff erspielte sich BAT nur wenige Chancen – die nutzte das Team aber recht effektiv. Bondor, Keil und Urban erzielten die drei Treffer für Berlin, das nach zuletzt zwei Siegen
Mehr auf der Vereins-Webseite lesen!

U13 hält sich schadlos

Die U13 startet mit zwei Siegen ins neue Jahr und bleibt damit ungeschlagen in der Saison.

Gegen den zuvor ebenfalls ungeschlagenen Vfl Tegel gewann das Team von Trainerduo Matthias Berger/Inge Kuld knapp mit 10:9 und machte dabei einen zwischenzeitlichen 2:5-Rückstand wett. Maßgeblich dazu bei trug ein Tausch in den Reihen zur Pause. Der machte sich bezahlt und so ging die Mannschaft fünf Minuten nach dem Seitenwechsel erstmals in Führung. Im zweiten Spiel gewann die U13 nach 2:0-Pausenführung am Ende souverän 7:1 gegen das neu formierte Team aus Zehlendorf. Damit steht die Truppe auf dem 2. Tabellenplatz, hat aber zwei Spiele weniger
Mehr auf der Vereins-Webseite lesen!

Final4 Ticket-Vorverkauf gestartet

Mitte März ist es soweit. Das größte Floorball-Event des Landes, das Final4 gastiert in Berlin. Ab dieser Woche können im Vorverkauf bereits Tages-, Wochenend- und Gruppentickets erworben werden.

Besuchern steht dabei ein breites Ticketangebot zur Verfügung. Entweder sie entscheiden sich für ein Tagesticket (Samstag oder Sonntag), für ein zweitägiges Wochenendticket oder für ein günstiges Gruppenticket (erhältlich nur bis Ende Januar), das für fünf Personen und über beide Tage gültig ist.

Die Tickets können entweder im Vorverkauf über den Anbieter Eventim erworben werden oder, im Falle der Tages- und Wochenendtickets, auch vor Ort an der Abendkasse. SchülerInnen, Studierende, SeniorInnen und Menschen mit Behinderung
Mehr auf der Vereins-Webseite lesen!

Furioser 11:7-Sieg gegen Schriesheim

Mit einem gelungenen Auftritt gegen Schriesheim springt Berlin zum ersten Mal in dieser Saison auf einen Playoff-Platz. Entscheidend war ein bärenstarkes zweites Drittel, das BAT mit 5:0 für sich entschied.

In ungewohnter Umgebung (die Partie wurde ausnahmsweise im Sportforum Hohenschönhausen ausgetragen) startete BAT zunächst zaghaft ins Spiel und lag nach einer Minute bereits zurück. Lemkes Ausgleich folgte die erneute Führung für Schriesheim durch Künnecke in der 14. Spielminute.

Im zweiten Spieldrittel stellte Berlin aber um und übernahm die Spielkontrolle. Brockmann, zweimal „Man of the Match“ Vaicis, nochmal Lemke und dann Savolainen schenkten den Gästen fünf Treffer am Stück ein.

Die Vorentscheidung gelang in
Mehr auf der Vereins-Webseite lesen!

Start in Rückrunde gegen Schriesheim

An diesem Samstag beendet BAT das Floorball-Jahr 2017, gleichzeitig startet die Mannschaft gegen Schriesheim in die Rückrunde. BAT II trifft auf Dresden.

Die Berliner sind geladen. Mit Frust, da man im Hinspiel gegen Schriesheim mit 4:8 unterlag, und mit Selbstbewusstsein, da der überraschende 6:3-Sieg gegen Wernigerode neues Selbstbewusstsein gab.

„Es hatte sich schon in den Partien davor abgezeichnet“, kommentiert Spielertrainer Kratochvil den Erfolg gegen die Devils. „Wir wussten, was wir zu tun hatten, aber es fehlte dieses letzte Quäntchen Entschlossenheit. Gegen Schriesheim müssen wir an diese Leistung anschließen.“

Der Gegner hat bittere Tage hinter sich. Erst verletzte sich Topscorer Burmeister, das spielerische Rückgrat
Mehr auf der Vereins-Webseite lesen!

U15 mit Licht und Schatten

Am zweiten Spieltag behaupten die U15-Junioren Tabellenplatz zwei – kassieren aber die erste Pleite.

Im Spiel gegen den TSV Rangsdorf ließ sich die SG BAT/Siemensstadt von der destruktiven Spielweise des Gegners einschläfern und fand nicht ins Spiel. Der Tabellennachbar agierte vor dem Tor sehr effizient, BAT nutzte seine Chancen nicht und zu allem Überfluss musste BAT-Spieler Nils Rumler auch noch nach einem Zusammenprall mit einem ausgekugelten Arm ins Krankenhaus gebracht werden. Gute Besserung an dieser Stelle. So blieb das gesamte Team unter seinen Möglichkeiten und verlor verdient, wenn auch etwas hoch, mit 3:10.

Im zweiten Spiel des Tages hieß der Gegner Potsdam
Mehr auf der Vereins-Webseite lesen!

6:3-Glanzsieg gegen Devils

Überraschend aber vollkommen verdient gelingt Berlin ein 6:3-Erfolg gegen den Tabellenzweiten aus Wernigerode.

BAT schließt von Anfang an alle Passwege, Wernigerode findet kaum zu Abschlüssen. In der 2. Spielminute wird Kratochvils Schlenzer zu einem Bogen abgefälscht, Bonk schiebt am langen Pfosten ein. Kurz darauf erkämpft Keil den Ball, Bondor setzt sich im Slot durch 2:0. Kurz vor Drittelende verkürzt Iskanius in Überzahl.

Auch im zweiten Spielabschnitt ist Berlin die bessere Mannschaft. Keil und Savolainen treffen jeweils nur Metall. In der 35. Spielminute lenkt Bondor einen starken Auswurf von Bestgen (später zum Spieler des Spiels ernannt) etwas glücklich zum 3:1 ins Netz. Nur
Mehr auf der Vereins-Webseite lesen!