BAT 3 startet erfolgreich in die Saison

BeATe III grüßt nach 2. Spieltagen von der Tabellenspitze.

Nach einem gelungen Auftaktsieg im ersten Saisonspiel gegen die Floorball Turtles, dem ersten BAT GF Sieg gegen die Turtels überhaupt, konnte das Team auch das zweite Spiel gegen SSV Rapid gewinnen.

Gegen die Turtles funktionierte die taktische Aufstellung ideal. Mit dem Fundament eines hervorragenden Abwehrverhaltens konnten auch einige gezielte Nadelstiche im Angriff gesetzt werden. So ging BeATe III im ersten Drittel 1:0 in Führung und Verteidigte die Führung im zweiten Drittel clever. Durch ein kurioses, wie auch schönes Tor erhöhte das Team im letzten Drittel auf 2:0 und spielte die Partie dann souverän
Mehr auf der Vereins-Webseite lesen!

BAT beendet Hinrunde auf Playoff-Platz

Gegen Weißenfels hatte sich ein personell dezimierter Berliner Kader bis zum 2:4 tapfer geschlagen, dann legte der Meister nach und siegte deutlich. Trotzdem beendet BAT die Hinrunde wie erhofft auf einem Playoff-Platz.

Ein halbes Spiel lang konnte Berlin seine Partie gegen den UHC offen gestalten. Nach einem frühen 0:2-Rückstand verkürzte Lichtwer per sehenswertem Konter. Das zwischenzeitliche 2:4 markierte im zweiten Drittel per Strafstoß Savolainen. Weitere Chancen blieben ungenutzt.

Anders beim amtierenden Meister. Der drehte auf und versenkte fünf Treffer in fünf Minuten. Im Schlussabschnitt hinkte Berlin dem hohen Rückstand nur noch hinterher, Savolainen korrigierte nochmal. Endstand 3:12.

Trotz der Niederlage beendet Berlin die
Mehr auf der Vereins-Webseite lesen!

U17 punktet in Herren-Verbandsliga

Die U17 startet mit Unterstützung von drei U21 Spielern in der Herren Verbandsliga, da nicht genug Teams für die eigene Liga gemeldet wurden. Am Ende des Tages hatte man einen Sieg und eine Niederlage auf dem Konto.

Das neu formierte Team tat sich gegen die körperlich stärkeren Gegner, besonders im Angriff, schwer. Im ersten Spiel gegen die Broilers konnte man zwei Minuten vor der Pause die 2:1-Führung erzielen, nur um dann doch mit einem 2:4 in die Pause zu gehen. Das junge Team konnte zwar noch auf 3:4 verkürzen, erzielte danach jedoch kein Tor mehr und kassierte durch Unkonzentriertheiten in der
Mehr auf der Vereins-Webseite lesen!

Der Meister kommt

Am kommenden Sonntag ist in der Berliner Max-Schmeling-Halle niemand geringeres als der Deutsche Meister vom UHC Weißenfels zu Gast. BAT will die Hinrunde mit einer guten Leistung gegen den Tabellenführer abschließen.

Über 8 Jahre ist es her seit Berlin das letzte Mal gegen den Rekordmeister vom UHC Weißenfels gewinnen konnte. 7:4. Auswärts. BAT wurde zum Überflieger, spielte eine mitreißende Saison, scheiterte im Halbfinale aber knapp an Wernigerode und blieb am Ende ohne Medaille.

Trotz zuletzt starker Leistungen gegen Wernigerode und Lilienthal ist ein ähnlicher Coup diese Saison unwahrscheinlich. Weißenfels dominiert die Liga, ohne Punktverlust. BAT steht zwar besser da als gedacht, gegen
Mehr auf der Vereins-Webseite lesen!

Nachwuchs begeistert mit Spiel und Spaß

Mit Lust und Laune absolvierten die U9- und U13-Teams ihren vergangenen Spieltag. Neben drei Niederlagen gab es einen Sieg und reichlich neue Erfahrungen.

In dem ersten Spiel der U13-Liga musste der BAT-Nachwuchs gegen den favorisierten VfL Tegel ran. Nach einem Rückstand aus der 2. Spielminute, kämpfte man abwechselnd auf beiden Seiten um die Spielführung. Zur Pause lag BAT mit 4:3 in Front. In der genauso spannenden zweiten Hälfte konnte sich am Ende Tegel durchsetzen und siegte knapp mit 8:9.

Nicht minder eng ging es auch im zweiten Spiel zu. Nach der ersten Spielhälfte stand es gegen den TSV Zehlendorf 88 Unentschieden 2:2.
Mehr auf der Vereins-Webseite lesen!

Beherzte Leistungen im Pokal

Mit einem ungefährdeten 11:1-Sieg zog am vergangenen Wochenende die Bundesliga-Mannschaft von BAT ins Pokal-Achtelfinale ein. Die U21 unterlag Favorit Lilienthal indes trotz tapferer Leistung deutlich.

Gegen den Regionalligisten von ETV Hamburg 2 machte BAT von Anfang an deutlich, wer der Favorit ist. Nach dem ersten Drittel führten die Berliner schon mit 7:0.

Im zweiten und letzten Drittel schraubte man den Zwischenstand schrittweise weiter hoch und siegt am Ende klar mit 11:1. Mit jeweils drei Treffern stachen insbesondere Paul Grau und Jerry Montonen hervor.

Am Tag darauf war die U21 im Einsatz und stand als krasser Außenseiter dem Deutschen Vize-Meister Lilienthal
Mehr auf der Vereins-Webseite lesen!

Starke Leistung bleibt unbelohnt

Mit zwei soliden Auftritten am vergangenen Wochenende untermauerte Berlin seinen Playoff-Anspruch. Gegen die Favoriten aus Wernigerode und Lilienthal hielt man beide Spiele bis ins Schlussdrittel offen. Punkte gab es aber keine.

In Wernigerode lieferte man sich zwei Drittel lang eine torarme aber ansehnliche Floorball-Schlacht. Die finnischen Scharfschützen des Gegners wurden ausgehebelt, selbst scheiterte man aber zu oft durch unpräzise Abschlüsse. So gelang den Devils in den ersten 40 Minuten nur ein Überzahltreffer.

Zu Beginn des Schlussdrittels überstand BAT zunächst ein weiteres Unterzahlspiel, kassierte in direktem Anschluss aber das 0:2. Berlin öffnete danach ein wenig die Partie, Granlund erhöhte, Vaicis verkürzte. Zu mehr
Mehr auf der Vereins-Webseite lesen!

Doppelspieltag gegen Favoriten

An diesem Wochenende erwarten BAT gleich zwei mutmaßliche Titelkandidaten. Am Samstag reist Berlin nach Wernigerode, am Sonntag findet in der Max-Schmeling-Halle die Partie gegen Lilienthal statt.

Nach sechs Spieltagen parkt Berlin auf einem komfortablen vierten Tabellenrang, das restliche Programm der Hinrunde hat es aber in sich: Wernigerode, Lilienthal und Weißenfels. Angst hat man bei BAT aber nicht.

„Wir haben uns spielerisch bislang immer an das Niveau des Gegners anpassen können“, meint Spielertrainer Kratochvil. „Das war zwar nicht immer unsere Absicht, aber gegen solche Favoriten ist das ein Vorteil. Wahrscheinlich werden es wieder zwei ziemlich enge Kisten sein.“

Wernigerode belegt aktuell den dritten Tabellenrang,
Mehr auf der Vereins-Webseite lesen!

U21 mit knapper Niederlage

Die neu gebildete U21 von BAT startet mit einem knappen 4:5 gegen die SG UHC / Tegel in ihre erste Regionalliga-Saison.

Mit einem Spielerverhältnis von 10:16 stand man dem Gegner „leicht unterbesetzt“ gegenüber. Vielleicht fand BAT auch deshalb nicht gleich in den erhofften Spielfluss. Durch eine Unaufmerksamkeit gelang dem Gegner in der 16. Spielminuten per platzierten Distanzschuss die Führung – durch Thomas Stein, einen extra aus Neuseeland eingeflogenen Spieler (Vermutung der Redaktion) und Ex-BAT-ler.

Zu Beginn des zweiten Drittels agierte die U21 zielstrebiger, temporeicher und konzentrierter. In der 22. Spielminute gelang Clemens Bandrock der Ausgleich. Marvin Seuß brachte BAT kurz darauf mit
Mehr auf der Vereins-Webseite lesen!

U15 mit drittem Saisonsieg

Die Spielgemeinschaft der U15-Junioren von BAT und des SC Siemensstadt hat auch beim zweiten Spieltag einen souveränen Sieg einfahren können.

Die U15 von BAT / SCS musste im dritten Spiel der Saison gegen die Mannschaft aus von VfL Tegel und der Eisbären Juniors ran, die diese Saison gemeinsam als Spielgemeinschaft auftreten.

Nach einem 0:1-Rückstand in der dritten Minute kam BAT schreittweise besser ins Spiel und erzielte dank eines flüssigen Zusammenspiels zahlreiche Tore. Bis zur Halbzeit erhöhte man auf 12:2.

Nach der Pause ließ die Konzentration etwas nach, die Ballverluste wurden häufiger, der Sieg blieb aber ungefährdet. Am Ende gewann BAT/SCS deutlich mit 4:17.
Der
Mehr auf der Vereins-Webseite lesen!