Starke Leistung gegen Meister Leipzig bleibt unbelohnt

Lange hält Berlin mit Leipzig Schritt, verkürzt im Schlussdrittel auf 7:6, unterliegt am Ende dennoch mit 9:6. Die restlichen Ergebnisse des Spieltags versprechen einen spannenden Herbst.

Optimal war der Spielstart nicht. Bothe und Schuschwary bringen Leipzig gleich nach zweieinhalb Minuten mit einem Doppelschlag in Führung. Die Rockets antworten aber schlagfertig, Ramlow stochert ein, Savolainen trifft per Direktabnahme. Kurz vor Drittelende tankt sich der Leipziger Pousi zu einfach vors Tor – 3:2.

Im zweiten Spielabschnitt gelingt Vojta Lastuvka der erste Treffer für Berlin, lässig aus vollem Lauf in den oberen Winkel. Der MFBC schafft es aber sich mit einer besonders starken Phase mit
Mehr auf der Vereins-Webseite lesen!

Young Rockets auf Augenhöhe mit SSV Rapid

Das neugegründete Jugendteam absolvierte am Samstag seinen ersten Großfeldspieltag, konnte dabei aber leider noch keine Punkte einfahren.

Der erste Gegner des neuen Teams – bestehend aus ehemaligen SpielerInnen der BAT U21 sowie JugendspielerInnen aus U17 und U15 – war der SSV Rapid. Es war ein Spiel auf Augenhöhe. Nachdem man die Nervosität der Anfangsminuten und ein unglücklich verursachtes Eigentor hinter sich gelassen hatte, kamen die Young Rockets immer besser ins Spiel und konnten nach harter Arbeit in der 16. Minute durch Janz ausgleichen.

Im zweiten Spielabschnitt hatten sich die SpielerInnen endgültig freigespielt, der Aufbau wurde organisierter und die Laufwege haben gestimmt.
Mehr auf der Vereins-Webseite lesen!

Rockets-Premiere mit voller Halle und Heimsieg

Knapp 200 Zuschauer, klein und groß, fast alle in blauer Kluft mit neuem Wappen. Dazu ein bis zur letzten Sekunde spannendes Bundesliga-Spiel mit erfolgreichem Abschluss. Die Heimpremiere der Rockets, zurück im Kiez, war ein voller Erfolg.

Auch sportlich war die Leistung der Bundesliga-Herren eine deutliche Steigerung zur Vorwoche. Schon in Drittel eins hatte man den Ballbesitz auf seiner Seite, die Defence hielt dicht, wenn auch viele Chance liegen blieben. In der 7. Spielminute schlenzt Kapitän Hannes Thun den Ball von der Mittellinie aufs gegnerische Tor – 1:0 Berlin. Kurz vor Drittelende lassen sich die Rockets aber überlaufen und kassieren aus dem
Mehr auf der Vereins-Webseite lesen!

„Das Spiel nach unseren Vorstellungen gestalten“

Nach drei Jahren übergab Spielertrainer Jan Kratochvil das Taktikbrett an Tim Hahmann. Der neue Mann am Ruder über Chancen und Herausforderungen der Bundesliga-Mannschaft.

Tim, eigentlich war deine Bundesliga-Karriere verletzungsbedingt schon vor Jahren ausgeklungen. Jetzt stehst du als Trainer auf der Auswechselbank. Ist das eine Herausforderung, die du dir schon immer gewünscht hattest?

Ich hatte grundsätzlich vor, irgendwann mein persönliches Tripple, also Spieler, Schiedsrichter und Trainer, in der ersten Bundesliga zu komplettieren. So schnell hatte ich damit aber nicht gerechnet. Dennoch freue ich mich auf die spannende Herausforderung, die ein solcher Schritt mit sich bringt.

Berlin hat in den vergangenen drei Jahren einen stabilen
Mehr auf der Vereins-Webseite lesen!

Rockets erobern Punkt in Bonn

Dank eines Doppelschlags zum 4:4 kurz vor Spielende kann Berlin bei den Dragons doch noch punkten. Der Overtime-Sieg geht am Ende aber verdient an Bonn.

Alleine Schlussmann Max Lange hatten seine Kollegen zu danken, dass Bonn nach Drittel eins nicht noch viel deutlicher führte. Regelmäßig brachen die Spitzen des Aufsteigers durch die Berliner Defensive, vergaben aber die meisten ihrer Chancen. Bis auf Niklas Berens, der den Lochball in der 16. Spielminute alleine gelassen ins Tor lenken durfte.

Im zweiten Spielabschnitt zeigte sich Berlin zwar defensiv stabiler, kassierte aber erneut durch Berens das 2:0. In der 23. Spielminute konnte Jami Savolainen mit einer
Mehr auf der Vereins-Webseite lesen!

BAT Berlin wird zu Berlin Rockets

Hauptstadt-Bundesligist BAT zischt ab sofort als Berlin Rockets übers Feld. Und darf dafür sogar endlich wieder im heimischen Bezirk starten.

Überlegungen, den Teamnamen des Berliner Bundesligisten vom SG BA-Tempelhof e.V. (kurz BAT) zu ändern, gab es schon lange. “Etwas sportliches, modernes sollte her, das zu unserer jungen und dynamischen Floorball-Abteilung passt”, erklärt Jakob Marquard, Abteilungsleiter Floorball beim SG BA Tempelhof e.V.

Dazu bestand der Wunsch, dass der Teamname nicht nur besser zur Sportart Floorball passt, sondern auch zur aufregenden, bunten, schnelllebigen Hauptsstadt, die im kommenden März das Floorball Final4 ausrichtet. „Mit den Berlin Rockets schießen wir den Vogel bildlich gesprochen ab“, so
Mehr auf der Vereins-Webseite lesen!

BAT Berlin wird zu Berlin Rockets

Hauptstadt-Bundesligist BAT zischt ab sofort als Berlin Rockets übers Feld. Und darf dafür sogar endlich wieder im heimischen Bezirk starten.

Überlegungen, den Teamnamen des Berliner Bundesligisten vom SG BA-Tempelhof e.V. (kurz BAT) zu ändern, gab es schon lange. “Etwas sportliches, modernes sollte her, das zu unserer jungen und dynamischen Floorball-Abteilung passt”, erklärt Jakob Marquard, Abteilungsleiter Floorball beim SG BA Tempelhof e.V.

Dazu bestand der Wunsch, dass der Teamname nicht nur besser zur Sportart Floorball passt, sondern auch zur aufregenden, bunten, schnelllebigen Hauptsstadt, die im kommenden März das Floorball Final4 ausrichtet. „Mit den Berlin Rockets schießen wir den Vogel bildlich gesprochen ab“, so
Mehr auf der Vereins-Webseite lesen!

Der nächste Lichtschweif

Berlins Überraschungserfolg bei der U13-DM auf heimischem Boden war der erste bundesweite Erfolg für den eigenen Nachwuchs. Aber was bedeutet das für die Zukunft des Vereins?

„Der Erfolg bei der DM zeigt uns, dass wir nach langen Jahren Jugendarbeit auf dem richtigen Weg sind“, sagt Inge Kuld, gemeinsam mit Mathias Berger und Hannes Thun Trainerin der U13. „Da Ergebnisse bei Kinderteams aber immer sehr jahrgangsabhängig sind und sich Entwicklungen der einzelnen Spieler und gegnerischen Teams schwer einzuschätzen lassen, kann man noch nicht sagen, was es für uns bedeutet.“

BAT war eigentlich als Außenseiter ins Turnier gestartet, belegte nach Siegen gegen Bonn (8:4)
Mehr auf der Vereins-Webseite lesen!

Der nächste Lichtschweif

Berlins Überraschungserfolg bei der U13-DM auf heimischem Boden war der erste bundesweite Erfolg für den eigenen Nachwuchs. Aber was bedeutet das für die Zukunft des Vereins?

„Der Erfolg bei der DM zeigt uns, dass wir nach langen Jahren Jugendarbeit auf dem richtigen Weg sind“, sagt Inge Kuld, gemeinsam mit Mathias Berger und Hannes Thun Trainerin der U13. „Da Ergebnisse bei Kinderteams aber immer sehr jahrgangsabhängig sind und sich Entwicklungen der einzelnen Spieler und gegnerischen Teams schwer einzuschätzen lassen, kann man noch nicht sagen, was es für uns bedeutet.“

BAT war eigentlich als Außenseiter ins Turnier gestartet, belegte nach Siegen gegen Bonn (8:4)
Mehr auf der Vereins-Webseite lesen!

U15 scheitert in DM-Quali

Es hätte nicht sein sollen. Gegen das Team des SC DhfK Leipzig schlägt sich die Berliner U15 wacker, unterliegt am Ende aber deutlich.

Für die Teilnahme an der Deutschen Meisterschft musste man gegen den Zweitplatzierten aus der traditionell sehr starken SBK Ost antreten. Der SC DhfK Leipzig war spielerisch sowie technisch überlegen und führte schnell mit 4:0.

Herrle markierte per Penalty zwar den Anschluss, nach 28 Sekunden war der alte Abstand aber wieder hergestellt. 15 Spielminuten vor Ende war die Partie beim Stand von 11:2 entschieden. Zumindest durften die Berliner Spieler nochmal etwas Erfahrung sammeln.

Am Ende trennte man sich mit 13:3
Mehr auf der Vereins-Webseite lesen!