Bundesfinale empfiehlt sich für JtfO

Zwei Teams aus Schleswig-Holstein und eines aus Sachsen-Anhalt sicherten sich die Pokale als beste Schulteams in der Sportart Floorball. Obwohl die Teams zu großen Teilen die Kosten für Anreise, Übernachtung und Verpflegung selber tragen,  begeisterte die Veranstaltung alle Teilnehmenden und  wirft die Frage auf: Warum ist Floorball nicht im Programm von Jugend trainiert für Olympia?

In 73 Spielen und insgesamt 803 Spielminuten spielten 28 Schulteams in drei Wettkampfklassen um den Titel als bestes Schulteam. Auf drei Spielfeldern ging in der Seelenbinderhalle im Velodrom heiß her. Das Event und das Interesse daran zeigt die rasante Entwicklung von Floorball im Schulsport. Während vor zehn Jahren noch gerade einmal zehn Teams am Bundesfinale teilnahmen, qualifizieren sich die Teams mittlerweile über Vorentscheide zum Landesfinale. Über das Landesfinale können sich je Bundesland und Wettkampfklasse zwei Teams für das Bundesfinale qualifizieren. In den Bundesländern, in denen Floorball im (Ergänzungs-) Programm von Jugend trainiert für Olympia (JtfO) steht, werden die Schulteams mit einer (teilweisen) Übernahme der Kosten unterstützt. Reisen die Teams nach erfolgreicher Qualifikation zum Bundesfinale, müssen die Kosten meist komplett selber getragen werden. Das Bundesfinale ist für die teilnehmenden Teams jedoch immer ein großartiges Erlebnis.

Straffer Zeitplan und spannende Spiele

Obwohl die Anreise durch Ausfälle im öffentlichen Nahverkehr nicht für alle Teams ganz problemlos verlief, starteten die Spiele wie geplant um 9 Uhr. Schon in der Gruppenphase zeigte sich, dass die Teams Sachsen, Sachsen-Anhalt und Schleswig-Holstein klare Ambitionen auf die Titel hatten. Alle Teams kämpften mit viel Motivation um jeden Ball, angefeuert von vielen Zuschauenden. Diszipliniert hielten alle den Spielplan ein: Nach elf Minuten Spielzeit waren lediglich zwei Minuten fürs Wechseln vorgesehen. Zur Siegerehrung konnte der FVBB Frau Anke Nöcker vom Landessportbund (LSB) Berlin willkommen heißen. Der LSB Berlin unterstützte den Landesverband mit Fördermitteln, von denen identische Großfeldbanden für die Ausrichtung von Spieltagen und eben auch Großevents wie dem Schulcup angeschafft  wurden. Die Banden kamen beim Bundesfinale in würdigem Rahmen zum ersten offiziellen Einsatz und wurden somit eingeweiht. Die besten Schulteams aus Deutschland sind in der WK IV das Gymnasium Jessen aus Sachsen-Anhalt, die Isarnwohld-Schule in der WK III und die Elsa-Brandström-Schule in der WK II, beide aus Schleswig-Holstein.

Ehrenamtlichen Helfer*innen machen tollen Job

Die Entwicklung des Wettbewerbs zu einem der Höhepunkte, auf den die Schulen hinarbeiten, zeigt die hohe Popularität der Sportart in den Schulen, die bereits Floorball spielen. Floorball ist motorisch und koordinatorisch anspruchsvoll und trotzdem inklusiv. Es fördert die Ausdauer sowie die Teamfähigkeit und Kreativität. Und dabei macht es den Schüler*innen Spaß. Deswegen scheuen die Schulteams weder Kosten noch Aufwand, wenn sie sich fürs Bundesfinale qualifiziert haben. Ebensowenig wie die ausrichtenden Vereine und Verbände, die zum Beispiel den Bandentransport und die sanitätsdienstliche Absicherung der Veranstaltung finanzieren. Unverzichtbar ist die hohe Einsatzbereitschaft der ehrenamtlichen Helfer*innen. Viele haben sich für den Veranstaltungstag frei genommen um die Spiele zu leiten, die Ergebnisse zu protokollieren und um für einen reibungslosen Ablauf zu sorgen. Gemeinsam wollen sie den Teams einen tollen Turniertag zu bieten. Im FVBB freuen wir uns über die breite Unterstützung, die sich im Laufe der letzten Jahre entwickelt hat! Nun gilt es darauf hinzuarbeiten, Floorball in noch mehr Landesverbänden in den Schulen zu etablieren und den Schulteams eine Teilnahme am Landes- oder Bundesfinale zu erleichtern, indem Floorball ins Programm von Jugend trainert für Olympia aufgenommen wird.

Ergebnisse Stena Line Bundesfinale Schulcup 2017

WK Schule Bundesland Platz
IV 
Gymnasium Jessen
Sachsen-Anhalt 1.
IV
Schiller-Gymnasium Bautzen
Sachsen 2.
IV
Wolfgang-Borchert -Schule
Schleswig-Holstein 3.
III
Isarnwohld-Schule
Schleswig-Holstein 1.
III Oberschule Cossebaude Sachsen 2.
III Nordseeschule St. Peter-Ording Schleswig-Holstein 3.
II Elsa-Brändström-Schule Schleswig-Holstein 1.
II Isarnwohld-Schule Schleswig-Holstein 2.
II Gymnasium Lilienthal Niedersachsen 3.

Ergebnisse im Überblick als *.PDF

Videobericht von Sportfanat.de

Fotos vom Turnier

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Fotos auf Facebook.

Posted in Schulcup.

Kommentar verfassen