BAT III schlägt Turtles 11:0

Mit einem klaren Sieg im Spitzenspiel der Großfeld-Regionalliga hat die dritte Mannschaft von BAT die Tabellenspitze behauptet. Mit 11:0 überrannte das Team am Samstag dezimierte Turtles, die nur sieben Feldspieler aufboten und ihren Stammtorwart vermissten. Schon das erste Aufeinandertreffen der Saison hatte BAT III zu Null gewonnen – die Partie im Oktober endete 3:0.

Am Wochenende traf Jenny Hönicke in einem noch ausgeglichenen ersten Drittel zur Führung. Im zweiten Abschnitt wurde das Spiel einseitiger, die Turtles machten mehr Fehler und BAT III nutzte das – je zwei Mal Juuso Tiihonen und Dominik Raabe sowie ein Mal Eeli Suar trafen – 6:0.
Mehr auf der Vereins-Webseite lesen!

Doppelspieltag mit Punktepflicht

An diesem Wochenende erwarten Berlin gleich zwei Bundesliga-Spiele. Am Samstag reist BAT zum Tabellenzweiten nach Leipzig, am Sonntag ist Hamburg zu Besuch in der Max-Schmeling-Halle..

Mit dem MFBC Leipzig trifft BAT auf die stärkste Offensive der Liga. 120 Tore in 12 Spielen haben die Messestädter bereits verbucht, satte 10 Treffer pro Spiel also. Im Mittelpunkt stehen dabei insbesondere die Topscorer Pousi (22+27) und Schuschwary (25+20).

In der Hinrunde tat sich Leipzig gegen Berlin aber lange schwer, traf erst im Schlussdrittel zum 2:3 und netzte ins leere Tor zum 2:4-Endstand ein. Auswärts dürfte es für BAT aber ungleich schwerer werden diese starke Leistung
Mehr auf der Vereins-Webseite lesen!

U17 bleibt auf Playoff-Kurs

Die BAT-Jugend hat am Wochenende zwei souveräne Siege in der Kleinfeld Verbandsliga eingefahren und behält die Endrunde fest im Blick.

Nach der langen Weihnachtspause fand die gemischte U17/U21-Kleinfeldmannschaft gegen die Eisbären Juniors II etwas schwer ins Spiel. Die Pässe kamen nicht an und der Ball versprang zu oft. Dennoch konnte man zur Pause eine sichere 2:6-Führung aufbauen. Danach änderte sich im Spielaufbau zwar wenig, der Endstand ließ sich dennoch auf 4:12 hochschrauben.

Im zweiten Spiel des Tages gegen die Floorball-Piraten Mellensee setze das Team die Forderungen der Trainer besser um, ging früh in Führung und baute diese zur Pause bis auf 1:5
Mehr auf der Vereins-Webseite lesen!

Spielabbruch wegen kaputter Halle

😥

Eigentlich sollte es das vorläufige Highlight dieses Floorball-Jahres werden. BAT trat gegen Lilienthal im Pokal-Viertelfinale um den Einzug ins Final4 an. Die Berliner Administrative machte dem Bundesligisten aber einen Strich durch die Rechnung.

Am Ende machten sie das Beste draus. Die Bundesliga-Herren von BAT luden alle angereisten Fans dazu ein, aufs Feld zu kommen, um beim gemeinsamen Daddelspiel etwas Spaß zu haben. Der Frust aber saß tief.

Eigentlich wollte Berlin Heimrecht und Formhoch nutzen und dem Favoriten aus Lilienthal ein Bein stellen. Aber schon während des Warmups gab es erste Probleme, das Deckenlicht flackerte, setzte ab und zu aus. Zum Spielbeginn schien
Mehr auf der Vereins-Webseite lesen!

Noch ein letzter Schritt

Berlin trennt nur noch ein Sieg vom Einzug ins dritte Final4 in Folge. Im Weg steht dabei niemand geringeres als der Deutsche Vizemeister vom TV Lilienthal. Das Heimspiel findet diesen Sonntag an ungewohnter Stelle statt. Schon am Samstag kämpfen auswärts auch die Damen der SG um ihr Final4-Ticket.

2017 war Berlin bis ins Pokalfinale eingezogen, scheiterte dort nach einem wahnsinnigen Krimi erst in der Verlängerung an Weißenfels. 2018 war man beim Heimevent gesetzt, lieferte die nächste Spitzenleistung, unterlag Wernigerode im Halbfinale aber wieder in Overtime. Ob Berlin 2019 nochmal im Final4 ran darf, entscheidet sich an diesem Wochenende.

Am Sonntag, den 13.01.2019,
Mehr auf der Vereins-Webseite lesen!

„Ende der Saison ist Schluss“

Eigentlich hatte Jan Kratochvil die Bundesliga-Mannschaft 2016 nur als Übergangslösung übernommen. Am Ende wird er das Team über drei Saisons als Spielertrainer geführt haben. In diesem Sommer soll aber definitiv Schluss sein.

„Es wird persönlich und beruflich einfach nicht mehr machbar sein“, erklärt Kratochvil seinen Rückzug. Außerdem sei die Mannschaft mittlerweile flügge und unabhängig von der vorherigen Generation geworden. Das sei eine seiner selbstgewählten Aufgaben gewesen. BAT steht aktuell auf einem Playoff-Platz und ist auch im Pokal noch unterwegs.

Man führe auch bereits Gespräche mit möglichen Nachfolgern, die gemeinsam mit dem bisherigen Co-Trainer Falk Heinzmann die Mannschaft weiterführen sollten. „Wir haben einige
Mehr auf der Vereins-Webseite lesen!

Berlin knackt auch Kaufering!

Dritter Pflichtspielsieg in Folge. Dank eines enorm spannenden 5:4-Erfolgs gegen Kaufering verteidigt BAT seinen Playoff-Platz und baut den Vorsprung auf die Konkurrenz weiter aus.

Einfach war es nicht gewesen. Zweimal kassierte Berlin per äußerst strenge Strafstöße, trotzdem erkämpfte sich Berlin dank seines aggressiven Defensivstils genug Chancen, um das Spiel über die Runden zu bringen.

Schon nach einer Minute tankt sich Kristaps Vaicis durch den gegnerischen Slot und netzt aus spitzem Winkel ein. Auch zu Beginn des zweiten Drittels ist Berlin wacher, Marten Bonk erhöht auf 2:0. Lange scheint man das Spiel im Griff zu haben, dann trudelt aber ein Eigentor ins Netz
Mehr auf der Vereins-Webseite lesen!

Berlin holt Big Points in Chemnitz

Mit einem spannenden 8:6-Sieg erbeutet BAT bei den Floor Fighters Chemnitz drei besonders wichtige Punkte. Berlin kann sich damit im Playoff-Kampf erneut absetzen.

Die letzte Bundesliga-Partie des Jahres beginnt furios (Hinspiel 5:4 n.V. für Berlin). Denn nach knapp zwei Minuten führt Chemnitz schon 2:0. Nur eine Minute später steht es dank Treffern von Freddy Bonk und Christian Keil aber 2:2, Thun bringt Berlin kurz darauf sogar per Powerplay-Tor in Führung, Freddy Bonk erhöht weiter auf 2:4. Kurz vor Drittelende darf auch Chemnitz in Überzahl ran und verkürzt.

Im zweiten Drittel hält sich der Wahnsinn in Grenzen – aber nur zunächst. Die Chemnitzer
Mehr auf der Vereins-Webseite lesen!

Doppelter Pokalerfolg für Berlin

💪🏻

Nicht nur dass die Herren ihre Favoritenrolle bestätigten, auch die Damen überzeugten mit einem starken Auftritt im Pokal und zogen ebenfalls ins Viertelfinale ein. Nun trennt beide Teams nur noch jeweils ein Sieg vom Final4 2019.

Damen überraschen gegen Förde Deerns

Spannender konnten es die Damen der SG Berlin gegen Förde Deerns wirklich nicht machen. Eine frühe 2:0-Führung gaben sie noch im ersten Drittel aus der Hand. Zwischenstand 2:3 zur ersten Pause.

Dem Ausgleich im zweiten Spielabschnitt folgte eine Krimi im Schlussdrittel. Erst das 3:4 für den Gegner, dann Berlins Doppelschlag durch Geese und Tamminen-Laube. In der 59. Spielminute gelingt den Deerns zwar
Mehr auf der Vereins-Webseite lesen!

Eventspieltag in Schöneberg

Diesen Sonntag zieht das Berliner Floorball in die traditionsreiche Sporthalle Schöneberg ein. Wie die Damen so auch die Herren werden dort um den Einzug ins Pokalviertelfinale kämpfen.

Dabei sind die Rollen beider Berliner Protagonisten etwas unterschiedlich. Während die SG als leichter Außenseiter auflaufen wird, sind die Herren von BAT klarer Favorit.

11:30 Uhr: SG Berlin vs Förde Deerns

Förde Deerns sind diese Saison in der Regionalliga Nord unterwegs, unterlagen dort zuletzt knapp dem ETV Hamburg mit 3:4, siegten mit 3:1 gegen den TV EH Bremen. Die SG Berlin ist diese Saison nur in der regionalen KF-Liga aktiv, belegt dort aber einen soliden dritten
Mehr auf der Vereins-Webseite lesen!